Kurzmitteilung

Es ist Halbzeit!

Autor: Sarah

Wir haben so viel gelernt.

Unsere Zeit als Gastfamilie ist bereits zur Hälfte um. Nur noch gute 4 Monate, und schon sitzt Nicole wieder im Flieger zurück nach Mexiko! Kaum zu glauben, was uns die bis jetzt vergangene Zeit alles gezeigt hat.

Read more
Werbeanzeigen
Statusmitteilung

5 Monate Österreich

Autor: Sarah

Der winterliche Jänner ist vorbei – das bedeutet wir haben Halbzeit! Ab jetzt sind wir bereits in der zweiten Hälfte unserer Zeit als Gastfamilie. Wie wir den 5. Monat mit Gastschülerin Nicole verbracht haben, möchte ich in diesem Beitrag noch einmal Revue passieren lassen.

Read more
Kurzmitteilung

Gastfamilien-Regeln im Austauschjahr

Autor: Sarah

Wie der Austauschschüler auch, so bekommt die Gastfamilie ebenfalls von der Organisation bestimmte Regeln, welche sie beachten muss. Entscheidet man sich dazu Gastfamilie zu werden, so muss man sich im Klaren sein, dass man zu einem Teil auch die Verantwortung für einen minderjährigen Austauschschüler übernimmt. Ein gewisser, transparenter Rahmen ist daher sehr wichtig, damit ein solch ein Auslandsjahr für alle Beteiligten zum positiven Erlebnis wird.

Nachdem man im Internet nicht viel von den Seiten der Gastfamilie findet, möchte ich in diesem Blogbeitrag ein paar der wichtigsten Regeln, welche wir zu befolgen haben, aufzeigen.

Read more
Kurzmitteilung

ein Austauschschüler geht Sternsingen

Autor: Sarah

Um den 6. Jänner, dem Tag der heiligen Könige, ist es in Österreich zum Brauchtum geworden, dass Sternsinger durch die Gassen ziehen. Kinder, verkleiden sich dazu als Weisen aus dem Morgenland und gehen so von Haus zu Haus. Mit einem Spruch oder Lied, sollen die Kinder Frieden und Gottes Segen bringen, welcher auch das Haus und seine Einwohner schützen soll. Dazu wird dann „20-C+M+B-19“ (die Abkürzung für „Christus mansionem benedicat“) an den Türstock geschrieben.

Gesammelt werden Süßigkeiten und Spenden für die Dreikönigsaktion, welche Hilfsbedürftige in anderen Ländern und auch die Pfarre selbst unterstützt. Das Schwerpunktjahr dieses Jahr waren die Philippinen.

Nicole durfte diesen Brauchtum dieses Jahr live miterleben und begleitete dafür in unserem Dorf als erste Austauschschülerin überhaupt, sogar eine Sternsingergruppe.

Read more
Kurzmitteilung

Selbstständigkeit im Alltag

Autor: Sarah

Von einem österreichischen Teenager erwartet man eine gewisse Selbstständigkeit im alltäglichen Tun. Sich Frühstück oder Jause richten, dann mit dem Zug/Bus in die Schule fahren und sich in der Freistunde selbstständig um sein Mittagessen kümmern. Am Nachmittag, nachdem alle Schulaufgaben erledigt sind, geht man dann vielleicht seinem Hobby nach oder trifft Freunde. Wie man wo rechtzeitig hinkommt organisiert man sich selbst und möchte man sich noch etwas Geld dazu verdienen, sucht man sich einen Ferial- bzw. Nebenjob. Natürlich sollte man dabei eine gute Balance zwischen Schule & Freizeit finden, sowohl als auch seine Eltern im Haushalt unterstützen. Geschirrspüler einräumen, Müll hinaustragen, sein Zimmer sauber halten, vielleicht sogar selbst kochen – das und mehr fällt da hinein.

Für euch mögen die gerade aufgezählten Dinge selbstverständlich klingen, doch kann man das alles auch von einem Teenager vom anderen Ende der Welt verlangen?

Read more

Statusmitteilung

ein Monat Österreich

Autor: Sarah

Nicole ist nun schon seit einem ganzen Monat unser Familienmitglied und es fühlt sich so richtig an. Irgendwie ist da so eine innere Verbindung zwischen ihr und uns, welche sie zu einem Teil unserer Familie macht. Nicole ist kein Gast mehr, sondern Tochter, Schwester und Enkelkind. Diese Erkenntnis bestätigt sich in den alltäglichsten Situationen. Unsere Austauschschülerin lacht über die selben Witze, hat einen ähnlichen Geschmack und wie Beate so schön sagte: „Es ist so komisch, wir sorgen uns um sie, als wäre sie unser leibliches Kind!“

Momentan ist Nicole auf dem Anfangsseminar von YFU (Blogbeitrag darüber kommt nächste Woche online). Sie ist deshalb für 3 Tage nicht bei uns und genau das fühlt sich irgendwie komisch an. Beim Frühstück sitzt eine Person weniger und am Nachmittag gibt es niemanden, der am Klavier klimpert.
Doch was passierte die letzten vier Wochen besonderes, dass Nicole so stark zum Teil unserer Familie geworden ist? Ich kann es nicht genau sagen, denn es geschah so viel!

Read more